Mitarbeiterbereich

Aktuelle Projektangebote

Dieses Angebot habe ich bei SD&T gefunden:
\nZeitraum: ab Februar oder März 2018 (ca. 3 PT pro Woche, 150PT geplant) mit Option auf Verlängerung um weitere
\n Einsatzort: PLZ 8 - München
\n Vertragsverhältnis: Freiberuflichkeit
\n Aufgabe:
- Aufnehmen, analysieren, spezifizieren und dokumentieren von funktionalen und nicht funktionalen Anforderungen, inkl. der dazugehörigen Abnahmekriterien
- Formulieren und Dokumentieren der Anforderungen in einem Anforderungsmanagement-Tool
- Modellieren und Beschreiben der dazugehörigen Prozesse
- Schnittstelle zwischen Kunden/Anwendern und Entwicklungsteam
- Übernahme von komplexen Aufgaben im Bereich Requirements Engineering und Requirements Management
- Verständliche Formulierung und Beschreibung der Anforderungen (vollständig, eindeutig, verständlich, granular, prüfbar (mit Abnahmekriterien verknüpft), verständlich und widerspruchsfrei)
- Anforderungserhebung von Geschäftsanwendungen
- Geschäftsprozessdesign
- Analyse von Geschäftsprozessen auf IT-Anforderungen
- Erstellen von Fachkonzepten im Umfeld agiler Entwicklungsprozesse
- Selbständiges Arbeiten und Übernahme von Teilprojektverantwortung
- Beschreibungen und Definition anhand gängiger Standards (u.a. Styleguides)

Anforderungen:
Abgeschlossenes Studium im Bereich Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau oder Wirtschaftsinformatik

Kenntnisse und Erfahrung in:
- Requirements Engineering
- Methoden zur Aufnahme und Dokumentation von funktionalen und nicht funktionalen Anforderungen im agilen Entwicklungsumfeld
- Anforderungsmanagement-Tool TFS (Team Foundation Server)
- Methoden zur Prozessaufnahme und zum Prozessdesign
- agilen Software-Projekten
- Software-Ergonomie
- Konzeption barrierefreier Anwendunge
- Zertifizierungen im Bereich Requirements Engineering und Usability-Engineering

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Formulierungen in den Projekt- und Stellenangeboten geschlechtsneutral sind. Bewerbungen von Frauen und Männern sind gleichermaßen für alle Anzeigen willkommen. Entscheidend sind die fachlichen und persönlichen Qualifikationen.

Öffentlicher Dienst-Requirements Engineer (w/m) (Ref.Nr.: 14119 - FL)

Vertragsverhältnis Freiberuflichkeit
Zeitraum ab Februar oder März 2018 (ca. 3 PT pro Woche, 150PT geplant) mit Option auf Verlängerung um weitere
Einsatzort(e) PLZ 8 - München
Aufgaben Aufgabe:
- Aufnehmen, analysieren, spezifizieren und dokumentieren von funktionalen und nicht funktionalen Anforderungen, inkl. der dazugehörigen Abnahmekriterien
- Formulieren und Dokumentieren der Anforderungen in einem Anforderungsmanagement-Tool
- Modellieren und Beschreiben der dazugehörigen Prozesse
- Schnittstelle zwischen Kunden/Anwendern und Entwicklungsteam
- Übernahme von komplexen Aufgaben im Bereich Requirements Engineering und Requirements Management
- Verständliche Formulierung und Beschreibung der Anforderungen (vollständig, eindeutig, verständlich, granular, prüfbar (mit Abnahmekriterien verknüpft), verständlich und widerspruchsfrei)
- Anforderungserhebung von Geschäftsanwendungen
- Geschäftsprozessdesign
- Analyse von Geschäftsprozessen auf IT-Anforderungen
- Erstellen von Fachkonzepten im Umfeld agiler Entwicklungsprozesse
- Selbständiges Arbeiten und Übernahme von Teilprojektverantwortung
- Beschreibungen und Definition anhand gängiger Standards (u.a. Styleguides)

Anforderungen:
Abgeschlossenes Studium im Bereich Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau oder Wirtschaftsinformatik

Kenntnisse und Erfahrung in:
- Requirements Engineering
- Methoden zur Aufnahme und Dokumentation von funktionalen und nicht funktionalen Anforderungen im agilen Entwicklungsumfeld
- Anforderungsmanagement-Tool TFS (Team Foundation Server)
- Methoden zur Prozessaufnahme und zum Prozessdesign
- agilen Software-Projekten
- Software-Ergonomie
- Konzeption barrierefreier Anwendunge
- Zertifizierungen im Bereich Requirements Engineering und Usability-Engineering
Jetzt Bewerben

Wir freuen uns, wenn Sie dieses Angebot weiter empfehlen.